Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Jeder Hundehalter ist verpflichtet, für einen vollumfänglichen Impfschutz des teilnehmenden Tieres zu sorgen.

2. Tiere mit ansteckenden Krankheiten dürfen nicht am Training teilnehmen, dies gilt insbesondere für das Training in der Gruppe und für den Ausführservice. Läufige Hündinnen dürfen während ihrer Stehtage nicht am Gruppentraining teilnehmen. TonCane ist VOR Trainingsbeginn über Krankheiten und Läufigkeiten zu informieren. Am kontrollierten Freispiel dürfen Hündinnen während ihrer gesamten Läufigkeit nicht teilnehmen.

3. Jeder Hundehalter ist verpflichtet, für seinen Hund eine private Haftpflichtversicherung (die auch für Schäden die im Hundeschulbetrieb entstehen eintritt) abzuschließen.

4. Die Hundeschule TonCane und ihre Ausbilder/innen (nachfolgend: TonCane) übernehmen keinerlei Haftung für Personen-, Sachschäden und/oder Vermögensschäden, die durch Anwendung und Ausführung der gezeigten und veranlassten Übungen entstehen.
Der/die Hundehalter/in hat jede Begleitperson von diesem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. TonCane übernimmt weiterhin keine Haftung für Personen- und Sachschäden, die durch teilnehmende Tiere verursacht werden.
Jede Teilnahme der Hundehalter und teilnehmenden Hunde an den Veranstaltungen (Betreuung, Training, Seminare, Vorführungen usw.) erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko. Sie sind nicht durch TonCane zusätzlich versichert und nehmen auf eigene Gefahr teil.

4.1 Das Training von TonCane findet an öffentlichen Plätzen statt, an denen z. T.  nur ein eingeschränkter Winterdienst stattfindet. Desweiteren können sich Löcher und Hügel, Radfahrer, Jogger, andere Hunde und Tiere uvm. an den Trainingsplätzen befinden.

5. Die Hundehalter haften für alle von sich und/ oder ihrem Tier verursachten Schäden.

6. Der Erfolg der Unterrichtsstunden hängt auch von den Teilnehmern/innen ab, es wird aus diesem Grunde keine Erfolgsgarantie gegeben.

7. Gruppenunterricht wird in Kursform angeboten und ist vor Beginn des Kurses in voller Höhe zu bezahlen. Einzelstunden sind direkt nach Trainingsende bar zu bezahlen.

7.1 Für Einzelstunden ist der Stundensatz auch dann zu entrichten, wenn der Teilnehmer – ganz gleich aus welchem Grunde – das Training nicht in Anspruch nehmen kann oder möchte. Ein Anspruch auf Ersatztermine besteht nur dann, wenn der Trainingstermin mind. 24 Stunden vor Beginn telefonisch und persönlich bei Frau Sylvia Schulze abgesagt wurde. Sollte das Training – ganz gleich aus welchem Grunde – durch TonCane abgesagt werden, so wird ein Nachholtermin vereinbart. Eine Trainingseinheit dauert 45-60 Min. Danach wird jede angefangene ½ Stunde nach der aktuellen Preisliste berechnet.

7.2 Trainingseinheiten die im Gruppenunterricht NICHT von dem Teilnehmer wahrgenommen wurden, werden von TonCane nicht ersetzt. Für Trainingsausfälle, die durch TonCane entstehen, wird ein Nachholtermin angeboten.

7.3 Für die Gruppentrainingseinheiten können 5- oder 10-Wochenkarten, nach Preisliste, bar oder per Überweisung erworben werden und gelten für ein Training 1x pro Woche je Kurs. Die 5- und 10-Wochenkarten sind mit der ersten Trainingseinheit der Karte fällig.

Von dem Teilnehmer versäumte Gruppenstunden, können nach Absprache mit Frau Sylvia Schulze in einem anderen, bereits bestehenden Kurs, nachgeholt werden. Wenn dies zu dem Ausbildungsstand des betroffenen Teilnehmers und der Gruppenstärke passt. Sollte sich kein passender Nachholtermin finden, so verfällt diese Gruppenstunde.

Eine Gruppenstunde ist generell für ca. 8 Hunde ausgelegt bei einer Trainingsdauer von 45 Min (außer Mantrailing 90 – 120 Min max. 5 Teams) Bei einer Gruppenstärke unter 4 Teilnehmern oder extremen Wetterbedingungen kann die Trainingszeit an die gegebenen Umstände angepasst, also entsprechend verkürzt werden, ohne dass TonCane ein finanzieller Nachteil entsteht.

8. Seminare sind umgehend nach Anmeldung per Überweisung oder bar zu bezahlen.

8.1 Eine feste Platzreservierung besteht erst nach Zahlungseingang. Ein Recht auf Teilnahme besteht nicht.

8.2 Seminare die mind. acht Wochen vor Seminartermin abgesagt werden, werden in voller Höhe erstattet. Für Absagen die später erfolgen, wird eine Stornogebühr von 80% der Seminargebühr berechnet. Seminare die zwei Wochen vor Seminartermin oder später abgesagt werden, sind in voller Höhe zu bezahlen.

9. Fotos und Filmaufnahmen, die während des Aufenthalts (Training, Seminare, Betreuung etc.) bei TonCane von den Teilnehmern und deren Hunden entstehen, dürfen für die Öffentlichkeitsarbeit der Hundeschule TonCane (HP, Flyer, Werbung usw.) verwendet werden.

10. Sollten einzelne Passagen dieser AGB rechtlich keinen Bestand haben, so betrifft dies ausschließlich die rechtlich ungültigen Passagen. Alle weiteren Passagen dieser AGB bleiben wirksam.

                                                                                                                                      Stand, 13.01.2017

 

Joomla Plugin
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (14-AGB-und-Anmeldung.pdf)AGBs1638 KB